fbpx

Danke, dass es Euch gibt!

Danke, Dass es Euch gibt! – Von Spargelschalen zu einer Lichtskulptur der Wertschätzung

Ein generationenübergreifendes Kunstprojekt, das Verbindung schafft in Zeiten, in denen uns vieles zu trennen scheint.

Hintergrund:

In diesen turbulenten Zeiten, gekennzeichnet von den Auswirkungen des Social Distancing, Black Life Matters, Unruhen in den Innenstädten u.v.m. scheint eine Spaltung der Gesellschaft voranzuschreiten – soziale Isolation, Misstrauen & Angst sind die Folge, Gefühle von Zugehörigkeit, Zusammenhalt & Sinnhaftigkeit des Daseins gerade bei der älteren Generation gehen verloren.

Eine friedliche Zukunft können wir nur gemeinsam gestalten. Daher möchte ich mit meinem künstlerischen Schaffen zur Verbindung der Menschen beitragen & ein generationenübergreifendes Projekt der Wertschätzung initiieren.

Zielsetzung:

  • Sensibilisierung für das, was wir von anderen lernen und mitnehmen (Werte, Sichtweisen, Unterstützung).
  • Ausdruck & Erfahrung gegenseitiger Wertschätzung
  • Förderung von Dialog & Verständigung
  • Erfahrung von Selbstwirksamkeit, Verbindung & den Stärken von Gemeinschaft

über sprachliche Barrieren, Kulturen, Religionen und Generationen hinweg.

Ablauf (Oktober 2020 – Mai 2021):

In Workshops (Kleingruppen, 2-3h, Abstandsregelungen & Hygienevorschriften gewährleistet) schöpfen Angehörige verschiedener Generationen nacheinander im Atelier der Oberhausener Objektkünstlerin Simone Kamm Papier aus Spargelschalen. Dabei reflektieren sie über die Bedeutung, welche die jeweils andere Generation /Gesellschaftsgruppe für sie hat (was sie von ihr mitnehmen, was sie bereichert).

Sie formulieren Botschaften der Wertschätzung & schöpfen sie in Form von Texten, Zeichnungen in ihre Papierkunstwerke ein.

Parallel werden Videobotschaften an die andere Generation aufgenommen. Menschen, die nicht persönlich vor Ort sein können, können sich über solche Videobotschaften an dem Projekt beteiligen. Kurze Videosequenzen werden selbst oder von einem Kameramann aufgenommen und später in der fertigen Lichtskulptur projiziert.

Beispiel: „Als Eltern habt ihr dafür gesorgt, dass ich eine sorgenfreie, unbeschwerte Kindheit hatte. Ich danke Euch dafür, denn so konnte ich meinen Weg leichter gehen als Ihr den Euren.“ (Einblendung eines Fotos der betreffenden Senioren in die Videobotschaft)

„Opa, Du hast mir die Welt erklärt, die Blumen und Vögel und welche Pflanzen ich essen kann“

Die fertigen Papierkunstwerke werden von Simone Kamm zu einer großflächigen Skulptur/Plastik modelliert, die durch Licht und Videoprojektion zu einem interaktiven Kunstwerk wird.

Das fertige Kunstwerk soll im Foyer der Guten Hoffnung seinen Platz finden und dort die Besucher empfangen.

Menschen, die die Skulptur betreten, erfahren durch das warme Licht und die Videobotschaften ein Gefühl der Zugehörigkeit und werden zur eigenen Reflektion über das Thema angeregt. Eingespielte Videobotschaften erweitern die Lichtskulptur & die Beteiligung. Ein livestream ermöglicht ein Betrachten der Skulptur aus der Entfernung über das Internet.

Kooperationspartner: Gute Hoffnung Oberhausen: generationenübergreifendes Wohnen, Seniorenzentrum, Kindertagesstätte, Inklusionsbetrieb, Oberhausen Sterkrade

Referenzprojekte:
Freiheit leuchtet! 100 Kinder unterschiedlicher kultureller Herkunft schöpften 2018 unter meiner Anleitung einen leuchtenden Friedensengel als Symbol für eine gemeinsam gestaltete Zukunft in Frieden & Freiheit, der im Oberhausener Rathaus zu besichtigen ist. Finanziert von Kultur-macht-stark in Kooperation mit DRK, GTI, Caritas und evangelischer Jugendhilfe www.freiheit-leuchtet.de

Heimat Leuchtet! Kinder und Senioren schöpfen gemeinsam eine Lichtskulptur des Zusammenhalts aus Spargelschalen, Finanzierung bewilligt vom Ministerium für Heimat NRW, Kooperationspartner DRK, gestartet in 2020, Fortsetzung durch Corona verschoben auf 2021 www.heimat-leuchtet.de